Grundkurs ZRM® (Voraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung ZRM® TrainerIn)

Was ist das ZRM®?

Gesund bis zur Rente und darüber hinaus?! Das wollen alle – natürlich. Um das erreichen zu können, wurden Anfang der 90´er Jahre im letzten Jahrhundert Dr. Maja Storch und Dr. Frank Krause von der Universität Zürich beauftragt, ein Modell dazu zu entwickeln. Daraus entstand das Zürcher Ressourcen Modell ® (ZRM ®) auf der Basis von motivationspsychologischen und neurobiologischen Erkenntnissen. Sie verflochten Teile beider Wissenschaftsbereiche miteinander in ein Prozessmodell. Dabei sind Körper und Geist und das Unbewusste angesprochen und werden in den Prozess integriert. Um was geht es? Im privatem wie im beruflichen Alltag gilt es, Wünsche umzusetzen und eigenes persönliches Verhalten, das nicht mehr förderlich, ist zu verändern. Gesund bleiben wollen in Zeiten hoher Anforderungen, selbstbestimmt statt fremdbestimmt durch´s Leben wandeln, u.a. mehr: das ist die Sehnsucht. Die eigenen Bedürfnisse leben, die eigenen Wünsche spüren und umsetzen, das sind die Ideen des Zürcher Ressourcen Modells ®. Wesentliches Element in diesem Prozess, ist die Entwicklung des eigenen Mottos/Haltungsziel passend zu dem aktuellen Thema was einen gerade ´umtreibt`. Das Motto hat die Aufgabe die eigen Haltung auf der emotionalen Ebene für sich immer wieder aktivieren zu können und dabei zu unterstützen alte Verhaltensroutinen die nicht mehr förderlich sind auszutauschen gegen neue förderliche Verhaltensroutinen. Maja Storch und Frank Krause sprechen von einem psychoedukativen System: die eigene Psyche erziehen. Es geht um die persönliche Zukunft und wie die gestaltet werden soll. Die Vergangenheit verstehen zu wollen, ist ein anderer Prozess. Das Verfahren kann zu beruflichen Entscheidungssituationen, zu persönlicher Lebensfragen allgemein und in konkreten Umbruchsituationen angewendet werden. Mit ein bisschen Übung können einzelne Elemente, vor allem das spüren der Somatischen Marker genutzt werden, um im Alltag schnell eine gute Entscheidung treffen zu können. Rehakliniken des gesetzlichen Rentenversicherungsträgers in Deutschland wenden das ZRM® an, um den Erfolg von Reha Maßnahmen zu unterstützen.

Wann lohnt es sich teilzunehmen?

  • Wenn sie ein aktuelles Selbstmanagementmodell für sich selber kennen lernen wollen, das die Dimensionen: Unbewusstes – Körper – Verstand interdisziplinär verknüpft.
  • Wenn Sie selber in Entscheidungsprozessen sind, für die Sie sich persönliche Zeit nehmen wollen. Das können Entscheidungssituationen beruflicher und privater Art sein.
  • Wenn Sie sowieso immer schon mal das ZRM ® kennenlernen wollten.
  • Wenn Sie die längere Fortbildung zum Trainer*in/Coach ZRM (gesteuert und angeboten vom ISZM in Zürich) machen wollen. Dafür benötigen Sie die Eintrittskarte ZRM® Grundkurs.

Für wen ist dieses Seminar interessant?

Für alle, die persönlich interessiert sind. Für alle Trainer*innen, Coaches, die ihre Methoden/Modelpalette erweitern möchten. Für alle, die die längere Fortbildung zum ZRM® Trainer*in /Coach machen wollen.

Welche konkreten Inhalte umfasst das Seminar?

Wir arbeiten mit Bildern, in Einzelarbeit, in Kleingruppen und in der gesamten Gruppe. Die Arbeit ist selbsterfahrungsorientiert und wird immer wieder durch kleine theoretische Impulse und den Austausch in der gesamten Gruppe ergänzt. Im Einzelnen geht es um

  • Erkenntnisse der Motivationspsychologie und der Gehirnforschung als Basis des ZRM ®
  • Die Entscheidungssysteme Gefühl und Verstand
  • Neuronale Plastizität
  • Wechselwirkung von Körper und Psyche
  • Analyse der Anforderungen der anstehenden Situationen in denen ZRM angewendet werden soll
  • Aufbau des eigenen Ressourcenpools
  • Ressourceneinsatz planen für die zukünftigen Situationen
Jede*r hat am Ende des Seminars ein eigenes Motto/Haltungsziel, einen gefüllten persönlichen Ressourcenpool und mindestens eine vorbereitete Handlungsplanungen mit dem die anstehenden zu bewältigenden Anforderungen im Sinne des Mottos vorbereitet und gemeistert werden können. Zukünftig können Sie die erlebte Struktur des Prozesses auf weitere eigene Situationen anwenden.

 

Umfang
 
20 UE, das entspricht 15 Zeitstunden
 
Termine
06.08. - 08.08.2021
  • 17-21.15 Uhr (5 UE)
  • 10-18.45 Uhr (9 UE)
  • 10-15.45 Uhr (6 UE)
Gruppengröße
 
min. 8, max. 12 Personen
 
Trainer
 
Christa Stadler
 
Kosten
 
590,- € (Preis festgelegt durch ZRM®, da dieser Grundkurs ZRM® die Voraussetzung für die Zulassung zur Ausbildung ZRM® TrainerIn ist)
 
Hinweis
Die Veranstaltung findet in den Räumen der CVJM-Bildungstätte Bundeshöhe Wuppertal statt. Details zum Veranstaltungsort finden Sie unter hier.


Sie überlegen noch?

Gerne nehmen wir uns die Zeit für eine ausführliche Beratung. Sie erreichen uns entweder per E-Mail unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. oder telefonisch. Für einen Telefontermin schreiben Sie uns bitte eine kurze E-Mail mit Ihren Kontaktdaten und möglichen Telefonzeiten. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

Login

  • Fachlich ausgewogen und praxisnah werden hier die Inhalte mit viel Herz vermittelt.... weiterlesen
    Ivon Ames

  • Noch heute lächle ich automatisch, sobald ich an eines meiner Seminare beim IKS denke.... weiterlesen
    Ivon Ames

  • Ein sehr kompetentes und freundliches Dozententeam und eine wunderbare Seminaratmosphäre.... weiterlesen
    Michaela Jarzynski

  • Ich war gerne dort und kann das Seminar sehr empfehlen.... weiterlesen
    Michaela Jarzynski

  • Das Konzept hat nicht eine Minute lang uninteressant gewirkt - jedes Modul machte neugierig.... weiterlesen
    Michaela Jarzynski

  • Das Seminar bietet wertvolle Hilfen zur Vorbereitung auf den „Ernstfall“.... weiterlesen
    Volker Czech

  • Realistische Praxis-Übungen, konkrete Rückmeldungen und klar strukturierte Unterlagen zur Nutzung in den eigenen Seminaren.... weiterlesen
    Volker Czech

  • Ich wurde mehr als überrascht und bin begeistert von dem außerordentlich gut strukturierten Training mit der spürbaren systemischen Note.... weiterlesen
    Gönke Lengsfeld

  • Mit diesem tollen Konzept fühlte ich mich startklar im Feld der Gesundheitsprävention um erste selbstständige Schritte zu wagen.... weiterlesen
    Gönke Lengsfeld

  • Danke für die Starthilfe.... weiterlesen
    Gönke Lengsfeld

  • Ihr seid fachlich bestens aufgestellt und eure Didaktik und Methodik ist wirklich toll.... weiterlesen
    Birthe-Isabell Mayer

  • Am besten gefällt mir aber eure Art, Seminare zu leiten.... weiterlesen
    Birthe-Isabell Mayer

  • Das Multimodale Stressmanagement (IKS) ist ein hervorragend ausgearbeitetes Konzept.... weiterlesen
    Ulrike Arras

  • Jede einzelne Kurseinheit ist fachlich fundiert, abwechslungsreich gestaltet und exakt schriftlich dokumentiert.... weiterlesen
    Ulrike Arras

  • Dr. Leonie Manthey und Viktor Vehreschild verbreiten als erfahrene Ausbildungsleiter eine heitere, konzentrierte und ermutigende Arbeitsatmosphäre.... weiterlesen
    Ulrike Arras

  • Die sehr wertschätzende Atmosphäre als auch das ebenso hohe Einfühlungsvermögen der beiden Dozenten motivierten zu Mitarbeit und Interaktion mit den anderen Kursteilnehmern.... weiterlesen
    Ursula Hasslinger

  • Herzlichen Dank für dieses so gelungene Seminar, das ich gerne weiterempfehle.... weiterlesen
    Ursula Hasslinger

  • Diese Weiterbildung ist eine ideale Ergänzung zum Psychologiestudium.... weiterlesen
    Ute Wichtmann

  • Ich fühle mich gut vorbereitet.... weiterlesen
    Ute Wichtmann

  • Eine bereichernde Erfahrung.... weiterlesen
    Ute Wichtmann

  • Fachlich ausgewogen und praxisnah werden hier die Inhalte mit viel Herz vermittelt.... weiterlesen
    Ivon Ames

  • Noch heute lächle ich automatisch, sobald ich an eines meiner Seminare beim IKS denke.... weiterlesen
    Ivon Ames

  • Ein sehr kompetentes und freundliches Dozententeam und eine wunderbare Seminaratmosphäre.... weiterlesen
    Michaela Jarzynski

  • Ich war gerne dort und kann das Seminar sehr empfehlen.... weiterlesen
    Michaela Jarzynski

  • Das Konzept hat nicht eine Minute lang uninteressant gewirkt - jedes Modul machte neugierig.... weiterlesen
    Michaela Jarzynski

  • Das Seminar bietet wertvolle Hilfen zur Vorbereitung auf den „Ernstfall“.... weiterlesen
    Volker Czech

  • Realistische Praxis-Übungen, konkrete Rückmeldungen und klar strukturierte Unterlagen zur Nutzung in den eigenen Seminaren.... weiterlesen
    Volker Czech

  • Ich wurde mehr als überrascht und bin begeistert von dem außerordentlich gut strukturierten Training mit der spürbaren systemischen Note.... weiterlesen
    Gönke Lengsfeld

  • Mit diesem tollen Konzept fühlte ich mich startklar im Feld der Gesundheitsprävention um erste selbstständige Schritte zu wagen.... weiterlesen
    Gönke Lengsfeld

  • Danke für die Starthilfe.... weiterlesen
    Gönke Lengsfeld

  • Ihr seid fachlich bestens aufgestellt und eure Didaktik und Methodik ist wirklich toll.... weiterlesen
    Birthe-Isabell Mayer

  • Am besten gefällt mir aber eure Art, Seminare zu leiten.... weiterlesen
    Birthe-Isabell Mayer

  • Das Multimodale Stressmanagement (IKS) ist ein hervorragend ausgearbeitetes Konzept.... weiterlesen
    Ulrike Arras

  • Jede einzelne Kurseinheit ist fachlich fundiert, abwechslungsreich gestaltet und exakt schriftlich dokumentiert.... weiterlesen
    Ulrike Arras

  • Dr. Leonie Manthey und Viktor Vehreschild verbreiten als erfahrene Ausbildungsleiter eine heitere, konzentrierte und ermutigende Arbeitsatmosphäre.... weiterlesen
    Ulrike Arras

  • Die sehr wertschätzende Atmosphäre als auch das ebenso hohe Einfühlungsvermögen der beiden Dozenten motivierten zu Mitarbeit und Interaktion mit den anderen Kursteilnehmern.... weiterlesen
    Ursula Hasslinger

  • Herzlichen Dank für dieses so gelungene Seminar, das ich gerne weiterempfehle.... weiterlesen
    Ursula Hasslinger

  • Diese Weiterbildung ist eine ideale Ergänzung zum Psychologiestudium.... weiterlesen
    Ute Wichtmann

  • Ich fühle mich gut vorbereitet.... weiterlesen
    Ute Wichtmann

  • Eine bereichernde Erfahrung.... weiterlesen
    Ute Wichtmann